Früher

Nein, ich bin nicht wieder beim vermaledeiten Aufstehen! Es geht diesmal drum, wie oft dieses kleine Wort in unserem Dialog unter Freunden und Bekannten auftaucht. Unser „FRÜHER“ ist schon so lang und so gross geworden. Es umfasst mehrere Jahrzehnte und hat einen rosigen (manchmal auch rostigen) Touch.

Es ist oft „besser“, selten schlechter. Es ist auf alle Fälle meist interessanter als das heute, es hält sich meist nur mit Schönem und Gutem auf.

Mein seliger Vater erklärte mal, der Mensch sei gemacht, alles Schlechte leicht zu vergessen, ertragene Schmerzen zu verkleinern im Gedächtnis, und dafür alles Gute und Schöne zu behalten und das Andenken an das Positive zu pflegen.

Ich versuche es so zu halten: was immer gewesen ist, ist wie es ist, genauso wie das Jetzt. Statt zu werten ob besser, gleich oder schlechter, war es einfach so. Rostig oder rosig liegt im Auge des Betrachters!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.